Was bedeutet „biometrisches Passbild“?

Biometrische Messdaten werden bei den Reisepässen dazu verwendet, um Personen automatisch erkennen beziehungsweise identifizieren zu können. Die erhobenen Charakteristika sollen bei möglichst vielen Personen vorkommen, sich dennoch individuell unterscheiden und nicht von wechselnden Umständen, wie Alter oder Gewicht abhängen. So wird zum Beispiel die Iris analysiert oder der Abstand zwischen den Augen.

...jetzt auch im Führerschein?

Biometrische Passfotos jetzt auch im Führerschein

Am 30. Oktober 2008 ist die Vierte Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung und andere straßenverkehrsrechtliche Vorschriften in Kraft getreten. Eine der Änderungen in der Verordnung betrifft das "Lichtbild" im Führerschein. Dem Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis muss jetzt Lichtbild beigelegt werden, dass den Bestimmungen der Passverordnung vom 19. Oktober 2007 genügt (§ 21 Abs. 3 Nr. 2 Fahrerlaubnisordnung). Sprich sich biometrisch auswerten lässt.

April 2019
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Immer Willkommen

Foto
Foto